Weingut Sünner Friedrichstr. 23 56333 Winningen

Verhext! - Riesling Secco Weiß trocken (6 x 0.75 l)


Artikelnummer 1000247

* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten

Weingut Horst Sünner | Friedrichstr. 23 | 56333 Winningen

Früher war die Winninger Weinhex, der einfachste Wein im Angebot der Winzer an der Untermosel. Eben ein Wein für Jeden und Jedes. Mit der modernen Neuauflage dieser Traditionsmarke konnte Horst Sünner bereits eine Visitenkarte abgeben, die Appetit auf mehr macht.

Nun folgt die Weinhex für Fortgeschrittene. Ein Secco der überzeugt und mit dem man nichts falsch machen kann.

Der Hexensecco verzaubert mit uralten, typischen Moselnoten von heimischen Früchten (Weinbergpfirsich, rote Äpfel), verbunden mit einem Hauch Magie (Grapefruit, Zitronengras, Ananas, Litschi, Passionsfrucht).

„Wir sind noch in den 70er und 80er Jahren mit milden, fruchtigen Weinen aufgewachsen, die heute durch den Ausbau trockener, knackiger Weine aus der Mode gekommen sind. Dass muss aber nicht so bleiben. Ich werbe hier explizit für einen Wein mit einem milden Bukett, der Sie berühren und verzaubern wird. “

„Für dieses Versprechen gebe ich Ihnen eine Geschmacksgarantie. Sollten Sie nicht begeistert sein, nehmen wir den Wein wieder zurück. Ohne Wenn und Aber und auf unsere Kosten.“

Auch wenn die Familie Sünner auf eine Jahrhunderte währende Weinbautradition zurückblickt, sind die Weine von Horst, noch ein Geheimtipp an der Untermosel.  „Lassen Sie sich ein, auf einen modernen, zeitgemäßen Hexenwein. Sie werden nicht mehr davon loskommen.“

 

 

  • Weinart: Schaumwein
  • Rebsorte: Riesling
  • Hersteller: Weingut Horst Sünner | Friedrichstr. 23 | 56333 Winningen
  • Alkoholgehalt: 10,0%
  • Jahrgang: 2018
  • enthält Sulfite

 

Allergene Hinweise: Falls keine spezifischen Angaben gemacht wurden, können in unseren Weinen folgende Allergene enthalten sein: Ei, Milch, Schwefeldioxid und Sulfite.
Hinweis zum Jahrgang:Wir versuchen immer den bestellten Jahrgang auch zu liefern. Sollte der nicht mehr verfügbar sein, liefern wir zu gleichen Konditionen den Nachfolgejahrgang.