Deutschland Nahe

  • Preis
  • Ausbau
  • Weinart
  • Regionen

Das Weinbaugebiet Nahe wurde erst 1971 eigenständig. Die Nahe weist deutschlandweit die größte Bodenvielfalt auf. Man spricht davon, dass es mehr als 180 verschiedene Bodenvarianten geben soll.  Aufgrund dieser geologischen Vielfalt nimmt das Weinbaugebiet Nahe eine Sonderstellung im Weinland Deutschland ein. Sie finden Quarz- und Schieferböden, Porphyr, Melaphyr und Buntsandstein an der mittleren Nahe,  Verwitterungsböden und Tonüberlagerungen aus Sandstein in Bad Kreuznach sowie  Löss und Lehm. Die Weingberge befinden sich größtenteils in Flach- und Hügellagen. Nur ein geringer Teil, hauptsächlich in der Gegend um Bad Münster am Stein, sind Steillagen.

Durch seine Bodenvielfalt werden an der Nahe auch viele unterschiedeliche Reben angebaut, aber vor allem der Riesling bringt hier sehr mineralische, elegante Weine hervor. Starten Sie Ihren Selbstversuch Nahewein noch heute und bestellen Sie günstig online unsere Naheweine.

Nach oben